arge logo gemeinsame wege

Am 11.04.2018 fand im Thoraxzentrum Bezirk Unterfranken, Münnerstadt, der 8. Intensivpflegetag Nordbayern statt.

Wir verzeichneten mit über 150 Teilnehmern eine neuen Besucherrekord! Allen Teilnehmern von dieser Stelle nochmals unseren Dank! Gerne können Sie sich aktiv an der Gestaltung des 9. Intensivpflegetages beteiligen, wenn Sie uns Vorschläge, Hinweise, aber auch Kritik zukommen lassen.

Nach der Begrüßung durch den Vorstand war der medizinsiche Einstieg durch den überaus interessanten Vortrag von Hr. CA Dr. Seese schnell gefunden. Vielen Gästen war das Thema Ventilimplantation bei COPD/Lungenemphysem komplett neu. Gleichwohl viele statistische Informationen und Zahlen einflossen empfanden es die Teilnehmer sehr kurzweilig. Vielleicht auch, weil das Thema von allen Seiten beluchtet  und auch alle Alternativen mit ihren Vor- und Nachteilen genannt wurden.

Weiter ging es mit den sehr wertvollen Vorträgen "Kommunikation unter Streß" und "Wertschöpfung durch Wertschätzung". Hr. Thorsten Leiner schaffte es trotz der großen Besucheranzahl viele thematisch orientierte Diskussionen anzustossen. Alle Beispiele waren geprägt durch nachvollziehbaren Praxisbezug, so dass es leicht vorstellbar ist, das neu erlangte Wissen auch in den Alltag transferieren zu können. 
Vielleicht gelang es sogar, die manchmal erlebten Meinungsunterschiede zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten auf beiden Seiten etwas verständlicher zu machen - zumindest die Werkzeuge dafür wurden den Teilnehmern an die Hand gegeben.  

In den nun schon traditionellen Workshops ließen es sich die Teilnehmer auch nicht nehmen die Referenten zu "löchern" und viele Dinge auszuprobieren. Das Angebot reichte von Reanimation und Atemwegsmanagement über die Transportmöglichkeiten des BRK bis hin zu Sauerstoff, Beatmung und Verordnung von Medizinprodukten.

Im nachmittäglichen Vortrag stellte Hr. Stucha die kürzlich gegründete SAPV-Versorgung der Region Main-Rhön vor. Wie wichtig diese Einrichtung ist zeigt nicht zuletzt die Tatsache, dass der erste Hilferuf gleich am ersten Tag, 15 Minuten nach dem offiziellen Start einging. Sehr anschaulich wurden auch die verschiedenen Versorgungsmöglichkeiten dargestellt - auch wenn man als Interessierter die Nuancen oft kaum wahrnehmen und verstehen kann. Aber genau an diesem Punkt sorgte Hr. Stucha für den nötigen Durchblick und brachte verständliche Hintergrundinformationen.

Das kleine Quiz am Ende sorgt noch für den ein oder anderen Lacher und brachte für drei Teilnehmerinnen und noch nette Sachpreise.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch an die vielen fleißigen Hände des Thoraxzentrums, die diese Veranstaltung erst in diesem Rahmen ermöglicht haben. Hilfsbereitschaft und Engagement für die Sache merkt man hier vom wuseligen Angestellten bis zu den Führungskräften wie Hr. Dr. Seese, Hr. Oswald und Fr. Henneberger, die mit ihrer Manschaft wieder ein vorzügliches Mittagessen bereitete.

Vergessen Sie bitte auch nicht, die geknüpften Ausstellerkontakte zu pflegen. Ohne die Beteiligung unserer nun meist schon langjährigen Partner wäre so eine Veranstaltung nicht kostenfrei durchführbar.  

Wir bedanken uns bei Thorsten Leiner für die zur Verfügung gestellten Vorträge:

 

IntPflTag 2018 DSC09338

IntPflTag 2018 DSC09326

IntPflTag 2018 DSC0511

IntPflTag 2018 DSC0534

IntPflTag 2018 DSC0552

IntPflTag 2018 DSC0436

 

Go to top